MSZ

Wohnen darf kein Luxus sein!

Gemeinsam den Miethaien die Zähne ziehen!

Das Mieterselbsthilfe-Zentrum wurde auf Initiative der KPÖ-Wien Anfang Mai 1995 gegründet.

Die KPÖ-Wien wollte damit ein bewusstes Zeichen setzen, dass neben fachlicher kostenloser mietrechtlicher Hilfe auch wohnpolitische Überlegungen nicht zu kurz kommen sollen. Ausgangspunkt unserer Überlegungen ist dabei, dass zwischen der VermieterInnen-und der MieterInnen-Seite grundsätzlich unterschiedliche Interessen herrschen.

Die KPÖ mit ihrem MSZ stellt sich dabei kompromisslos auf die Seiten der MieterInnen und will vor allem - wie der Name schon sagt - Hilfe zur Selbsthilfe anbieten.

Kostenlose MieterInnenberatung
gibt es an zwei Nachmittagen Beratungen im Büro - und zwar jeweils Donnerstag und Freitag von 14 - 18 Uhr.
Darüber hinaus werden wir nach Möglichkeit für telefonische Beratungen erreichbar sein. Desgleichen gibt es auch weiterhin die Möglichkeit, schriftliche Anfragen an unsere e-mail-Adresse zu richten.

Natürlich müssen wir versuchen private Finanzquellen zu erschließen, denn das Prinzip der Kostenlosigkeit unserer Beratung wollen wir aufrecht erhalten, da es sehr viele MieterInnen gibt, die sich weder einen Rechtsanwalt noch eine Mitgliedschaft in einer Mieterorganisation leisten können.
Wenn Sie die Möglichkeit haben uns durch eine Spende zu untersützen, dann ersuchen wir Sie um Einzahlung auf das
Konto bei der Erste Bank, BLZ 20111, Konto-Nr. 282-584-435/00, lautend auf den Namen: MSZ-UnterstützerInnen.

Weiterführende Links

Kontakt

Kostenlose MieterInnenberatung
Goethehof
Schüttaustr. 1-39
1220 Wien
Karte anzeigen
Tel.: 01/480 88 33
email